Anbieter-Service | Kontakt
my Foods

Du musst Kasein meiden?

Was darf ich essen bei eiweißreicher Ernährung?

Hier haben wir Lebensmittel zusammengestellt, deren Eiweißgehalt pro 100 Gramm über 10% liegt.

Proteine sind die Bausteine unseres Körpers. Beliebt sind sie in Punkto Muskelaufbau, sie sind jedoch essentiell für alle Körperfunktionen. Zuviel Eiweiß ist nachweislich zuviel des Guten, zumindest bei Menschen zwischen 50 und 65, was sich in einer höheren Sterblichkeitsrate äußert. Denn Proteine regen Zellen zum Wachstum an - also auch Krebszellen! In jungen Jahren hingegen kann der Körper viele Proteine fürs Wachstum gebrauchen. Hier wirkt sich eine eiweissreiche Ernährung dann auch positiv auf das Körpergewicht aus. Proteine sättigen nämlich am besten im Vergleich zur gleichen Kalorienmenge an Fett oder Kohlenhydraten.

Gering oder nicht verarbeitete Lebensmittel haben einen höheren Eiweißanteil als verarbeitete.

gering verarbeitete Lebensmittel:

  • Fisch und Meeresfrüchte: 68,3%
  • Fleisch: 52,5%
  • Eier: 36,6%
  • Milch und Joghurt: 28,4%
  • Hülsenfrüchte: 25,6%
  • Gemüse: 24,9%
  • Pasta: 14,2%
  • Kartoffeln: 10,8%
  • im Schnitt: 27,6%

stark verarbeitete Nahrungsmittel:

  • Fertigsuppen: 32,3%
  • verarbeitete Fleischprodukte wie Wurst: 31,7%
  • Fertigpizza: 16,6%
  • Brot: 13,6%
  • Kuchen, Kekse o. ä.: 5,8%
  • Fruchsäfte und Softdrinks: 5,4%
  • Pommes, Chips: 5,1%
  • Fertigdesserts, z. B. Pudding: 2,7%
  • im Schnitt: 9,5%

Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Vielen Dank dafür! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies ablehnen" eingestellt. Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass eatr Cookies verwendet, um das allgemeine Besucherverhalten zu analysieren.

Schließen