Anbieter-Service | Kontakt
my Foods
Lebensmittel

Du ernährst dich nach einem bestimmten Modell?

Du ernährst dich nach einem bestimmten Modell?

Finde allgemeine Lebensmittel und Food-Produkte, die zu dir passen.

Wir haben hier einige Ernährungsmodelle aufgelistet, die relativ häufig Grundlage der Lebensmittelwahl sind. Auf den einzelnen Seiten zu den Ernährungsmodellen findest du einige nach den Lebensmittelkategorien aufgegliederte Vorschläge zu Lebensmitteln im Allgemeinen und konkreten Produkten.

Laut Ernährungsreport 2019 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ernähren sich rund 6% der Deutschen vegetarisch und 1% vegan. Trotzdem finden 35% der Befragten einen Hinweis auf vegetarische oder vegane Produkte wichtig bis sehr wichtig. Das Vertrauen in die Herstellung, die Kontrolle und Qualität der Lebensmittel sind fast allen Verbrauchern wichtig. Die meisten verfolgen dabei kein bestimmtes Ernährungsmodell.

Manche → „Allesesser“ binden tierische Produkte seltener und dafür mit Bedacht in Ihren Speiseplan ein. Das sind die Flexitarier.

Als → (Ovolacto-)Vegetarier verzichtet man im Allgemeinen auf Fisch und Fleisch, erlaubt sich aber tierische Produkte, die nicht den Tod der Tiere zur Folge haben. Wir betrachten hier die → ovo-lacto-vegetarische Ernährung, wobei Milch- und Ei-Produkte mit auf dem Speiseplan stehen dürfen. Das Tierwohl in Bezug auf die Geflügelhaltung macht einige Menschen zu reinen → Lacto-Vegetariern, weil sie auch auf Eierprodukte verzichten. Hat man mit einer Lactoseintoleranz zu kämpfen, steigt man vielleicht gleich auf eine → ovo-vegetarische Ernährung um.

Es gibt verschiedene Gründe, sich für ein bestimmtes Ernährungsmodell zu entscheiden. Zum einen gibt es gesundheitliche Aspekte. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die sich vegan ernähren, mit geringerer Wahrscheinlichkeit an Krebs oder Herzerkrankungen zu sterben als Allesesser. Pflanzliches Protein ist in dieser Beziehung gesünder als tierisches. Dass ansonsten darauf zu achten ist, Mangelerscheinungen durch ausgewogene Kost zu verhindern, versteht sich von selbst. Auch Nachhaltigkeit ist natürlich ein wichtiger Aspekt, der bei der Lebensmittelwahl berücksichtigt wird. Da man hier aktiv insbesondere auf den Klimaschutz und das Tierwohl Einfluss nehmen kann, entscheiden sich auch aus diesem Grunde gerade junge Menschen oft für eine vegane Ernährungsweise. Wir haben dir unter dem Punkt → vegane Ernährung einige Eckpunkte und Lebensmittel-Vorschläge zusammengestellt.

Ernährungsmodelle entstehen nicht nur aus dem Wunsch nach einer stabilen Natur oder einem Angst vor Krankheiten. Auch das allgemeine Wohlfühlen, die Lebenseinstellung und die Lebensweise haben Einfluss. Deshalb haben wir hier noch die kohlenhydratarme Ernährung aufgeführt, die dabei helfen kann, schlank zu bleiben und sich einfach wohler und leistungsfähiger zu fühlen. Für Kraftsportler wiederum stehen proteinreiche Nahrungsmittel ganz oben auf dem Speiseplan, weil sie für den Muskelaufbau erforderlich sind.

Auch die → basische Ernährung ist mit aufgelistet, denn auch hier verschiebt sich das Lebensmittel-Portfolio zu Gunsten bestimmter Lebensmittel. Da viele industriell erzeugte Food-Produkte eher Säurebildner sind, bildet die basische Ernährung eine große Schnittmenge mit den ökologisch motivierten Ernährungsmodellen.

Es gibt weitere Ernährungsmodelle, die aber eher selten vorkommen, weil Sie mit viel Konsequenz und Überzeugung einhergehen. Beispielsweise verzichten einige Menschen auf jegliche Art industriell gefertigter oder modifizierter Lebensmittel. Noch konsequentere Esser ernähren sich unter dem Schlagwort → Raw eating ausschließlich von Rohkost. Für Rohkostler ist dies die vermeintlich gesündeste Ernährungsform. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, das dem nicht so ist.

Noch ein Schritt weiter befindet sich das Paleo-Modell, wobei nur selbst hergestellte Nahrung (allerdings auch Fleisch) konsumiert wird.

Die extremste Form der Ernährung ist wohl der Fruganismus, denn die Fructarier / Fruganer möchten neben den Tieren auch Pflanzen nicht schaden. Aufgrund der schwierigen Umsetzung und der extrem eingeschränkten saisonal und regional beschränkten Lebensmittelauswahl ist dieses Modell mangels Anhängern eher vernachlässigbar.

Eine objektiv gesehen wirklich vernünftige und relativ einfach zu verwirklichende Ernährungsform ist das → Clean Eating. Das Clean Eating zeichnet sich dadurch aus, dass nur natürliche Zutaten zugelassen werden. Wir bei eatr haben deshalb nur natürliche Produkte in unserem Produktvorschlagspool, die auf künstliche Zusatzstoffe verzichten und deren Zutaten überwiegend aus biologischer Landwirtschaft stammen!